Straßburg – der Espresso ist nicht entscheidend

Um nach Straßburg für ein verlängertes Wochenende zu fahren, gibt es viele Gründe. Meine Erfahrung nach dieser Zeit: Der Espresso gehört nicht zu den ersten Gründen. Das mag daran liegen, dass das Land von Cafe au Lait einen Espresso für einen kleinen Cafe au Lait ohne Milch hält. Neben diesem Vorurteil kann es aber auch daran liegen, dass ich einfach die verkehrten Cafes besucht habe.

Immerhin: lassen wir die Kirche im Dorf oder das Münster in Straßburg. Zurecht wurde die Altstadt auf der Insel des Flusses Ill, der Grande-Île, in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Im Spannungsfeld von französischer und deutscher Geschichte hat sich ein abwechslungsreiches Altstadtbild mit historischen Bauwerken unterschiedlichsten Typus entwickelt.

Entdeckt: Cafe Suspenders im Straßburger Franzosenviertel

Und wer beim Gang durch die Altstadt, genauer gesagt durch das „Franzosenviertel“ petit france, auf das kleine Cafe Suspenders stößt hat Glück. Nicht nur, weil es zu den wenigen Cafes gehört, die bereits um 9 Uhr morgens aufsperren. Der Espresso, der von einem Barista sorgfältig zubereitet wird, kann sich sehen lassen. Vielleicht eingefärbt von sonstigen Eindrücken gibt es hier für Farbe und Geschmack 5 Punkte. Den Cappuccino, der fachmännisch mit einer Blume serviert wird, habe ich nicht probiert.

 

Cafe Suspenders im Straßburger Franzosenviertel

Cafe Suspenders im Straßburger Franzosenviertel

 

Leicht zu übersehen: Das Cafe Suspenders

Leicht zu übersehen: Das Cafe Suspenders

 

Cafe Suspenders - klein, aber fein: Ein paar Plätze unten, ein paar Plätze im ersten Stock. W.C. im zweiten...

Cafe Suspenders – klein, aber fein: Ein paar Plätze unten, ein paar Plätze im ersten Stock. W.C. im zweiten…

 

Obwohl man der Intelligenz der Crowd zu Recht skeptisch gegenüber stehen kann, in diesem Fall kann das Urteil auf Tripadvisor als durchaus gerechtfertigt gelten. Suspenders konnte im Ranking einen stattlichen zweiten Platz einnehmen – zu Recht.

Probiert in Straßburg

Im Coffee-Shop von Cafes Henri ist das Ambiente zwar einladend für einen Kaffeefreund, der servierte Espresso erinnert allerdings eher mit seiner hellen, schaumigen Crema an die Schweizer Schümli-Zubereitung. Dafür gebe ich nach einem Kurzbesuch und ohne zweite Tasse nur 2 wohlwollende Punkte. Die französische Rösterei Cafes Henri befindet sich seit der Gründung im Jahr 1949 im Familienbesitz und röstet im Norden von Straßburg in Hœrdt. Der Fokus auf Gastronomie, Großhändler und Gastronomieketten sowie auf die Möglichkeiten der Cafés Henri Kaffeeautomaten kann vielleicht als eine Begründung dienen.

Verschwiegen werden soll aber nicht, das sich etwa auf einem ausgedienten Schiff, dem Cafe Atlantico recht ordentlich frühstücken lässt. In der lokalen Boulangerie-Kette Paul lässt sich in der Rue des Francs Bourgeois, kurz vor dem Kleber-Platz, der Espresso nett im historischen Hinterzimmer mit alten Kacheln und Holz schlürfen (2 Punkte). In dem kultigen L‘Épicerie, eingerichtet wie ein Kolonialwarenlanden, war die Espressomaschine kurz vor Mitternacht schon aus. Zum Trost gab es einen Pinot Noir aus dem Elsaß und Tartine, in diesem Fall eine warme Scheibe Bauernbrot, bestrichen mit warmen Ziegenkäse, gerösteten Mandelscheiben und Honig. Sollte der Espresso so sein wie die Tartine, würde ich blind zumindest 4 Punkte geben.

Tassen im Echt-Betrieb

Notbehelf oder neu? Segafredo mal nicht in schwarz oder weiß, sondern im Wasserglas. Gefunden im Cafe Tapas.

Notbehelf oder neu? Segafredo mal nicht in schwarz oder weiß, sondern im Wasserglas. Gefunden im Cafe Tapas.

Frühstück im Cafe Atlantico

Frühstück im Cafe Atlantico

 

Auch ohne Espresso einen Besuch wert

Auch ohne Espresso ist das L‘Épicerie im Herzen von Straßburg einen Besuch wert

 

Schöne Tasse im sehenswerten Hinterzimmer der Boulangerie-Kette Paul

Schöne Tasse im sehenswerten Hinterzimmer der Straßburger Boulangerie-Kette Paul

 

Eisdiele im Touristen-Hochfrequenz-Gebiet direkt vor dem Münster

Eisdiele im Touristen-Hochfrequenz-Gebiet von Straßburg direkt vor dem Münster

 

Brosio-Tasse mit roten Schriftzug im Tasseninneren im "Petit Cafe"

Brosio-Tasse mit roten Schriftzug im Tasseninneren im „Petit Cafe“

 

"Reck Cafes"-Tasse im Cafe "Too Choco"

„Reck Cafes“-Tasse im Cafe „Too Choco“

 

 

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*