Kategorie: Tassen

Hoch die Tassen in der Toskana

Hoch die Tassen in der Toskana kann auch ein Reisemotiv sein. Zugegeben nicht das einzige, denn in großer Spätsommerhitze faszinieren auch vertrocknete Felder auf sanften Hügeln und schattenspendende Zypressenalleen. Es finden sich auch abgebrannte Olivenhaine, aus denen der Lebenswille der

Besuch bei Mokarabia in Bologna

Der Besuch in der Rösterei von OCI-Mokarabia – OCI steht für „One Coffee Industries“ – im norditalienischen Bologna ist ein Glücksfall. Zwar herrschen in der Produktion Ferien, aber Barbara Villa vom Kundenservice ist bereit, durch die Rösterei zu führen. Gut

Getagged mit:

Mokarabia kreiert italienische Gefühle

Ein Glücksfall sind die beiden Sorten Regal und Superbar von Mokarabia, die italienische Gefühle wecken. Die Bohnen habe ich im Nürnberger Kaffino Kaffee & Maschinen gekauft. Die haben zwar Izzo im Ausschank, aber ein ganz stattliches Sortiment an Espressobohnen. Superbar

Espresso in Breslau

Das heutige polnische Wroclaw, das einstige Breslau oder Wratislavia, ist für den Espresso-Freund allemal eine Reise wert. Das gilt auch für diejenigen, die die Festivitäten zum 1000 jährigen Stadtjubiläum verbunden mit dem Titel Europäische Kulturhauptstadt 2017 – vielleicht sogar bewusst

Saicaf Familienaufstellung

Für eine Saicaf Familienaufstellung finden sich in meiner Sammlung sechs Mitglieder. Allerdings nur aus dem Hause Saicaf, der Traditionsrösterei aus dem apulischen Bari. Dort wurde Saicaf  im Jahr 1932 zunächst als Bar begründet. Es fehlen die weiteren Saicaf-Marken Sao Cafe,

Getagged mit: ,

Cafe Espressee in Hermannstadt kultiviert Pascucci

Im Prinzip hätte ich fast alles getrunken; dass ich im rumänischen Hermannstadt allerdings ein Hotelzimmer direkt neben dem Cafe Espressee hatte, war ein ausgesprochener Glücksfall. Denn nach fast einer Woche mit einem Esel durch die rumänischen Karpaten – in dieser

Getagged mit: , ,

Kein Leipziger Allerlei: Rösterei Ganos

Mindestens einmal im Jahr bin ich in Leipzig und mache einen Abstecher in die Kaffeerösterei Ganos. Einen guten Steinwurf von der Thomas-Kirche entfernt, in der einst Johann Sebastian Bach als Kantor dem Brot-und Butter-Geschäft nachging, findet sich am Dittrichring der

Getagged mit: , , ,

Nürnberg: Cafe und Rösterei Bergbrand

Die schönste Art einen interessanten Espresso zu entdecken, ist ein unkontrollierter Gang durch eine Stadt. Das birgt Risiken, an versteckten, aber lohnenswerten Cafes in einer Seitengasse vorbei zu schlendern. Umgekehrt ist der Gang mit Google Maps vor der Nase für

Getagged mit: , ,

Straßburg – der Espresso ist nicht entscheidend

Um nach Straßburg für ein verlängertes Wochenende zu fahren, gibt es viele Gründe. Meine Erfahrung nach dieser Zeit: Der Espresso gehört nicht zu den ersten Gründen. Das mag daran liegen, dass das Land von Cafe au Lait einen Espresso für

Getagged mit: , ,

Julius Meinl: Der Mohr der Espresso-Branche

Der Mohr von Julius Meinl Kaffee Als ich 2014 erstmals in Triest einen Espresso in der Kaffeehaus-Kette „Cremcaffe Meinl“ bestellte, kam mein Sammlerherz ganz schön ins Schwitzen. Denn bis dato hatte ich meine Tassen seperat sortiert: Es gab eine schöne

Getagged mit: , ,
Top